Im x.servicecenter und im Bereich Kundenservice auf unserer Homepage steht Ihnen ab sofort das aktuelle Service Pack 18.2 – 07.05.2018 für x.isynet und x.vianova zur Verfügung.

Installationsvoraussetzung

Die Voraussetzung für die Installation des Service Packs 18.2 – 07.05.2018 ist das  Quartalsupdate 18.2. Bitte lesen Sie vor dem Einspielen des Service Packs die Installationsanleitung.

Inhalte des Service Packs

Einlesen von Versichertenkarten

Die sporadische Verzögerung beim Einlesen von Versichertenkarten wurde korrigiert.

DMP / Vorsorgefunktionen: Druck von Dokumentationen und Laufzetteln

Die Dokumentationen und der Laufzettel können wieder gedruckt werden.

Karteikarte: Programmabsturz beim Öffnen

Das Öffnen der Karteikarte ist trotz mehr als 250 erfassten Diagnosen innerhalb der letzten 6 Monate wieder möglich.

BG-Berichte: Ausdruck der 4. Seite "Krankenkasse"

Bei den BG-Berichten F1000, F1030 und F1040 werden beim Ausdruck der 4. Seite, welche für die gesetzliche Krankenkasse bestimmt ist, die definierten Felder wieder unkenntlich ausgegeben.

Sie erhalten hiermit die wichtigsten Informationen zu den Inhalten des Quartalsupdates 18.2, sowie weitere Hinweise.

Installationsvoraussetzungen für das Update 18.2

Bitte entnehmen Sie die Voraussetzungen aus der nachfolgenden Tabelle: 

ProgrammInstallierbar ab VersionNeue Version
x.isynet und x.vianova18.1 (min. 18.1.63)18.2 (18.2.78)
HÄVG-PrüfmodulQ1/2018Q2/2018
IVMportal18.1

18.2

Achtung: Wir möchten Sie an dieser Stelle darauf hinweisen, eine tägliche Datensicherung durchzuführen. Nur so stellen Sie sicher, dass Sie im Falle eines Defektes ohne größeren Verlust auf Ihre Praxisdaten zurückgreifen können.

Informationen für das 2. Quartal 2018

Verschlüsselung der Abrechnungsdateien – aktuelles Krypto- und Prüfmodul

Um Ihre eDMP -Dokumentationen des 1. Quartals ab dem 01.04.2018 korrekt prüfen und verschlüsseln zu können, ist das Einspielen des Quartalsupdates 18.2 vor Erstellung einer Abrechnung zwingend erforderlich. Bitte beachten Sie, dass alle nicht abgerechneten eDMP-Dokumentationen nach Installation erneut geprüft werden müssen.

Aufgrund der neuen Vorgaben für die DMP-Abrechnung ist es auch für das Erstellen von DMP-Dokumentationen erforderlich, ab 01.04.2018 das neue Update 18.2 zu verwenden.

1-Click-Abrechnung: Aktuelle Sammelerklärung im KV-Gebiet Nordrhein

Bitte installieren Sie das kommende Quartalsupdate 18.2 vor Ihrer 1-Click-Abrechnung für das 1. Quartal 2018. Damit ist sichergestellt, dass Sie die aktuell gültige Version der Sammelerklärung an die KV Nordrhein übermitteln.

1-Click-Abrechnung: Versand der Sammelerklärung im KV-Gebiet Bremen

Im KV-Bereich Bremen besteht die Möglichkeit die Sammelerklärung für die Abrechnung ab dem 2. Quartal 2018 per KV-Connect zu versenden. Wir werden Ihnen diese Funktion mit dem Quartalsupdate 18.3 zur Verfügung stellen.

Neue AVWG-Vorgaben zum 01.04.2018

Zum 01.04.2018 treten neue Vorgaben zum Arzneimittel-Versorgungs-Wirtschaftlichkeitsgesetz (AVWG) in Kraft. Die benötigten Funktionen sind mit dem Quartalsupdate 18.2 und der Medikamentendatenbank Stand 01.04.2018 vollständig umgesetzt. Ab dem 01.04.2018 steht Ihnen die dafür notwendige Version der Medikamentendatenbank im x.servicecenter und auf der Homepage bereit. Zukünftig erhalten Sie monatlich ein aktuelles Medikamentendatenbankupdate.

Ausnahme: Wenn Sie als nichtärztlicher Vertragspsychotherapeut tätig sind (Fachgruppenschlüssel 68) und dementsprechend keine Medikamente verordnen, müssen Sie die Medikamentendatenbankupdates nicht einspielen.

HzV - EK Baden-Württemberg: Umstellung auf Online-Einschreibung

Beim HzV-Vertrag EK Baden-Württemberg wird zum 01.04.2018 die Offline-Einschreibung auf das Online-Verfahren umgestellt. Nach der Installation des Quartalsupdates ist keine Offline-Einschreibung mehr möglich.

In Kürze erhalten Sie das Quartalsupdate 18.2 für das 2. Quartal 2018. Die Mindestvoraussetzung für die Kassenabrechnung des 1. Quartals 2018 ist das letzte Quartalsupdate, Version 18.1 (18.1.63). Wir empfehlen Ihnen bereits heute Probeabrechnungen durchzuführen und die Fehlerlisten abzuarbeiten.

Bereitstellung des Quartalsupdates 18.2

Das Update steht Ihnen ab dem 23.03.2018 im x.servicecenter und im Kundenbereich unserer Homepage zur Verfügung.

Wichtige Informationen zum Quartalswechsel

KBV: Aktuelle Vorgaben ab dem 01.04.2018

Verschlüsselung der Abrechnungsdateien - aktuelles Krypto- und Prüfmodul

Um Ihre eDMP -Dokumentationen des 1. Quartals ab dem 01.04.2018 in x.isynet und x.vianova korrekt prüfen und verschlüsseln zu können, ist das Einspielen des Quartalsupdates 18.2 vor Erstellung einer Abrechnung zwingend erforderlich. Bitte beachten Sie, dass alle nicht abgerechneten eDMP-Dokumentationen nach Installation erneut geprüft werden müssen.

Aufgrund der neuen Vorgaben für die DMP-Abrechnung ist es auch für das Erstellen von DMP-Dokumentationen erforderlich, ab 01.04.2018 das neue Update 18.2 zu verwenden.

1-Click-Abrechnung: Aktuelle Sammelerklärung im KV-Gebiet Nordrhein

Bitte installieren Sie das kommende Quartalsupdate 18.2 vor Ihrer 1-Click-Abrechnung für das 1. Quartal 2018. Damit ist sichergestellt, dass Sie die aktuell gültige Version der Sammelerklärung an die KV Nordrhein übermitteln.

HzV - EK Baden Württemberg: Umstellung auf Online-Einschreibung

Beim HzV-Vertrag EK Baden-Württemberg wird zum 01.04.2018 die Offline-Einschreibung auf das Online-Verfahren umgestellt. Nach der Installation des Quartalsupdates ist keine Offline-Einschreibung mehr möglich.

Zum 15.10.2017 ist eine Änderung an der Verschlüsselung Ihrer KV-Connect-Nachrichten in Kraft getreten. In Folge dessen können KV-Connect-Nachrichten nur dann ordnungsgemäß verarbeitet werden, wenn der Kommunikationsserver bei Ihnen auf einem aktuellen Stand ist.

Da alle KV-Connect Anwendungen betroffen sind, überprüfen Sie bitte Folgendes:

1. Kontrolle der Version

Starten Sie den Kommunikationsserver, falls dieser noch nicht aktiv ist.

Öffnen Sie -mit einem Rechtsklick auf das Symbol des Kommunikationsservers- die Einstellungen.

Das entsprechende Symbol finden Sie am unteren rechten Bildschirmrand – im sogenannten Systemtray.

Es öffnet sich der Kommunikationsserver und Sie können nun die Version einsehen.

Die Version Ihres Kommunikationsservers muss mit 17.4 oder 18.1 beginnen. Weicht Ihre Version davon ab, wenden Sie sich bitte an Ihren zuständigen Servicepartner.

2. Abrufen der "Nachrichten mit unbekannter Dienstkennung"

Sobald Ihr Kommunikationsserver auf einem aktuellen Stand ist, müssen Sie im x.comcenter pro Mandant die Nachrichten mit unbekannter Dienstkennung abrufen. In diesem Ordner werden Rückmeldungen zu fehlerhaften Abrechnungen angezeigt.

Gehen Sie wie folgt vor:
• Öffnen Sie das x.comcenter
• Gehen Sie auf den Ordner „Nachrichten mit unbekannter Dienstkennung“ und rufen Sie mit einem Rechtsklick  das Kontextmenü des Ordners auf.
• Führen Sie den Nachrichtenabruf durch

3. Kontrolle der Nachrichten

Kontrollieren Sie, ob Nachrichten in diesem Ordner enthalten sind. Sollten sich dort Rückmeldungen zu Ihren bereits versandten Abrechnungen / Dokumentationen befinden, müssen Sie Ihre Abrechnungen / Dokumentationen erneut versenden.