x.concept Kundenservice-Bereich

In Kürze erhalten Sie das nächste Quartalsupdate für Ihre Praxissoftware — die x.concept-Version 19.1. Alles Wissenswerte zum neuen Update haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst.

Wann steht das Update zur Verfügung?

Das Update steht Ihnen ab 19.12.2018 (abends) online zur Verfügung. Sie können es über das x.servicecenter oder unter Downloads wie gewohnt herunterladen und installieren.

Was muss ich für die Abrechnung des 4. Quartals beachten?

Kassenabrechnung

Ihre Kassenabrechnung für das 4. Quartal können Sie mit der aktuellen Version 18.4, mit dem Service Pack 18.4 09.10.2018 oder mit der Version 19.1 Preview durchführen. Wie immer können Sie die Abrechnung aber auch mit der neuen Version 19.1 erstellen. Generell empfehlen wir Ihnen, bereits heute Probeabrechnungen für das 4. Quartal durchzuführen und die Fehlerlisten abzuarbeiten.

Tipp: Die Kennwörter für das Zurücksetzen einer Abrechnung stellen wir Ihnen zu jedem Quartal zusätzlich über Dr. Doxx bereit. Wenn Sie eine Abrechnung zurücksetzen möchten, da Sie darin beispielsweise noch Korrekturen vornehmen möchten, klicken Sie auf Dr. Doxx und wählen Sie nacheinander die Icons medatixx Praxis-Service, Alles zu x.concept und Aktuelles x.concept. Hier finden Sie nun den Eintrag mit den aktuellen Tageskennwörtern.

DALE-UV: Rechnungen prüfen

Wenn Sie als D-Arzt tätig sind und am DALE-UV-Verfahren teilnehmen, konnten unter Umständen seit dem Quartals-Update 18.4 nicht alle Rechnungen an das x.comcenter übergeben werden. Daher sollten Sie unmittelbar nach der Update-Installation prüfen, ob einzelne Rechnungen nicht an das x.comcenter – und damit auch nicht an die DGUV – übermittelt werden konnten.

Wie Sie vorgehen, wenn nicht alle DALE-UV-Rechnungen versendet wurden, lesen Sie bitte im Updateschreiben zur Version 19.1. Selbstverständlich haben wir mit dem Update sichergestellt, dass dieser Fehler nicht mehr auftritt.

Was muss ich vor der Update-Installation beachten?

KV-Connect: Passwort ändern

Nutzen Sie in Ihrer Praxissoftware Funktionen, für die eine Kommunikation über KV-Connect nötig ist (Kassenabrechnung bzw. 1-Click-Abrechnung, DMP- oder Vorsorgeabrechnungen (Koloskopie und Hautkrebsscreening), DALE-UV, eArztbrief oder Labor)?

Dann sollten Sie einen Blick auf Ihr KV-Connect-Passwort werfen: Enthält es Sonderzeichen oder arbeiten Sie seit der ersten Anmeldung noch immer mit dem initialen Passwort?

Wie bereits in unserer Service-Information vom 05.11.2018 angekündigt, werden mit dem kommenden Update folgende Sonderzeichen und Buchstaben neu verschlüsselt:

¡ ¢ £ ¤ ¥ ¦ § ¨ © ª « ¬ ® ¯ ° ± ² ³ ´ µ ¶ · ¸ ¹ º » ¼ ½ ¾ ¿
À Á Â Ã Ä Å Æ Ç È É Ê Ë Ì Í Î Ï Ð Ñ à á â ã ä å æ ç è é ê ë ì í î ï
Ò Ó Ô Õ Ö × Ø Ù Ú Û Ü Ý Þ ß ð ñ ò ó ô õ ö ÷ ø ù ú û ü ý þ ÿ

Falls Ihr KV-Connect-Passwort eines dieser Sonderzeichen enthält, müssen Sie unbedingt vor der Update-Installation Ihr Passwort ändern. Ansonsten können Sie mit der Version 19.1 nicht mehr über KV-Connect kommunizieren. Legen Sie also vorübergehend ein Passwort ohne diese Zeichen fest. Nach der Update-Installation sind Passwörter mit diesen Zeichen wieder möglich.

Eine Anleitung zum Ändern des Passwortes erhalten Sie im Updateschreiben zur Version 19.1.

Hinweis
Bitte denken Sie auch daran, dass Sie seit 01.12.2018 Ihr initiales Passwort für die KV-Connect-Funktionen nicht mehr verwenden dürfen. Sollten Sie also noch nicht mit einem persönlichen Passwort für KV-Connect arbeiten, so ändern Sie das Passwort bitte umgehend.

Wann muss das Update installiert werden?

Bitte installieren Sie das Update bis 01.01.2019, wenn Sie folgende Anpassungen benötigen:

Direktvertragsmodul: Neuerung für EK-Verträge

Sie nehmen an den HzV-Verträgen der EK Bremen, Hamburg, Hessen, Nordrhein, Rheinland-Pfalz, Saarland, Schleswig-Holstein oder Westfalen-Lippe teil?

Zum 01.01.2019 werden einige Krankenkassen aus dem HzV-Vertrag mit den Ersatzkassen aus- und dem bundesweiten HzV-Vertrag der Techniker Krankenkasse beitreten. Dies sind in den KV-Bereichen Hessen, Nordrhein, Rheinland-Pfalz, Saarland und Westfalen-Lippe die Handelskrankenkasse (HKK) sowie in Bremen, Hamburg, Rheinland-Pfalz, Saarland und Schleswig-Holstein die Kaufmännische Krankenkasse (KKH) und die Hanseatische Krankenkasse (HEK).

Damit alle Voraussetzungen zur Umstellung Ihrer Patienten in x.concept gegeben sind, müssen Sie am HzV-Vertrag der Techniker Krankenkasse teilnehmen. Außerdem gilt – je nachdem, ob Sie mit dem Patiententeilnehmerverzeichnis arbeiten oder nicht – Folgendes:

  • Wenn Sie nicht mit dem Patiententeilnehmerverzeichnis arbeiten und die Vertragsinformationen Ihrer Patienten manuell eintragen, installieren Sie das Update unbedingt bis 31.12.2018. Damit müssen Sie die Teilnahme der Patienten an den EKVerträgen nicht manuell beenden, sondern dies erfolgt automatisch zum 31.12.2018 durch x.concept.
  • Wenn Sie mit dem Patiententeilnehmerverzeichnis arbeiten, können Sie das Update auch nach dem 31.12.2018 installieren. Aber: Lesen Sie für einen reibungslosen Vertragswechsel grundsätzlich zuerst das EK und danach das TK-Verzeichnis ein. Im neuen Jahr müssen Sie beide Verzeichnisse außerdem unmittelbar nacheinander einlesen.

Weitere Informationen zum Vertragswechsel erhalten Sie im aktuellen Updateschreiben.

 

Neue Formularversion: Wiedereingliederungsplan

Ihnen steht mit dem Update eine neue Formularversion für das Formular Stufenweise Wiedereingliederung in das Erwerbsleben bzw. umgangssprachlich auch Wiedereingliederungsplan (Muster 20) zur Verfügung. Diese muss ohne Übergangsfrist ab 01.01.2019 verwendet werden.

Installieren Sie das Update daher bitte vor dem 01.01.2019, wenn Sie den Wiedereingliederungsplan verwenden (bzw. spätestens vor dem Ausstellen des ersten Formulars im neuen Jahr).

 

Aktuelle Vorgaben für Hautkrebs-Screening

Mit der Version 19.1 erhalten Sie neue, ab 01.01.2019 geltende Dokumentationen für die Früherkennungsuntersuchungen auf Hautkrebs (eHKS).

Wenn Sie – egal, ob als Dermatologe oder als Nicht-Dermatologe – Hautkrebs-Screening durchführen, installieren Sie das Update bis 01.01.2019. Damit arbeiten Sie pünktlich zum Stichtag nach den neuen Vorgaben. Sollte dies nicht möglich sein, so spielen Sie das Update spätestens vor dem Ausstellen der ersten Dokumentation im neuen Jahr ein, um Nacharbeiten zu vermeiden.

Was muss ich für die Update - Installation beachten?

Version 19.1 installieren, auch wenn die Version 19.1 Preview installiert ist

Wenn Sie mit der Version 19.1 Preview arbeiten, installieren Sie die Version 19.1 bitte ebenfalls. Erst die Version 19.1 enthält alle Neuerungen und Erweiterungen für das 1. Quartal 2019.

Installationsdateien sind unvollständig oder fehlerhaft

Sollten die Installationsdateien eines Updates oder Service Packs nicht vollständig heruntergeladen oder entpackt werden, erhalten Sie beim Start der Update-Installation folgende Meldung:

Sollten die Installationsdateien eines Updates oder Service Packs fehlerhaft sein, erhalten Sie beim Entpacken im Fenster Produktinstallation medatixx eine entsprechende Fehlermeldung: z. B. CRC-Fehler in x.concept_V191\WORKSTATION\setup.exe.

Tritt ein solcher Fehler bei Ihnen auf, schließen Sie das entsprechende Fenster. Löschen Sie das heruntergeladene Update im angegebenen Zielverzeichnis auf Ihrem Rechner und laden Sie das Update neu herunter. Erhalten Sie Ihre Updates über das x.servicecenter? Öffnen Sie dieses und klicken Sie dort zuerst in der Update-Übersicht mit der rechten Maustaste auf das Update. Wählen Sie aus dem Kontextmenü die Option Angehängte Datei(en) löschen. Anschließend können Sie das Update wie gewohnt herunterladen.

Welche Version ist Voraussetzung für das neue Update?

Voraussetzung zur Installation ist mindestens das letzte Quartalsupdate, Version 18.4. Sollten Sie dieses noch nicht installiert haben, aktualisieren Sie Ihre Praxissoftware bitte erst auf die Version 18.4.

Welche neuen Funktionen erhalte ich mit der Version 19.1?

Ausführliche Informationen zu allen Änderungen im Update erhalten Sie wie gewohnt im Updateschreiben zur Version 19.1. Zudem informieren wir Sie über das Icon medatixx Praxis-Service, das Sie in Ihrer Praxissoftware über Dr. Doxx aufrufen können, regelmäßig über weitere wichtige Themen zu Ihrer Praxissoftware. Dort erhalten Sie z. B. tagesaktuell Informationen zu unseren Updates.

Medikamentedatenbank automatisch aktualisieren

Ihre Medikamentedatenbank alle vier Wochen auf den aktuellen Stand bringen, ohne händisch ein Medikamente-Update installieren zu müssen – das wird mit der x.concept-Version 19.1 möglich sein. Denn damit liefern wir Ihnen das neue Plug-In Medikamente-Update-Service. Dank diesem haben Sie beim Verordnen immer die aktuellen Medikamente und Preise zur Verfügung, ohne vorher das Medikamente-Update manuell einzuspielen.

Es funktioniert ganz einfach: Wenn Sie das Plug-In einmal konfiguriert haben, lädt es die Medikamente-Updates im Hintergrund herunter, sobald wir sie bereitstellen. Danach installiert es diese vollautomatisch.

Beispiel für das neue Plug-In zum automatischen Update der Medikamentedatenbank in aktiviertem Zustand

Uhrzeit frei wählbar

Das Beste daran: Zu welcher Uhrzeit die Installation läuft, können Sie frei wählen – das kann z. B. auch nach Ihrer Sprechstunde sein. Obwohl es nach wie vor nötig ist, dass x.comfort zuvor an allen Arbeitsstationen beendet wird, wird so die Arbeit in Ihrer Praxis durch das automatische Medikamente-Update deutlich weniger beeinträchtigt. Außerdem sparen Sie natürlich Zeit, wenn Sie das Update nicht mehr selbst installieren müssen.

Als zusätzliche Unterstützung stellen wir Ihnen eine Protokollfunktion zur Verfügung. Dort finden Sie Informationen zur Installation der vergangenen Medikamente-Updates.

Laborbogenansichten komfortabel verwalten

Im Update 19.1 haben wir die Ansichtenverwaltung des Laborbogens überarbeitet. Unter anderem haben Sie dort nun neue Möglichkeiten bei der Verwaltung der Laboridents

Den richtigen Laborident schnell finden

Bei der Verwaltung der Laboridents können Sie mit der neuen Filterfunktion Zeit sparen. Über das Feld unter der jeweiligen Spalte können Sie die darin enthaltenen Idents filtern, um den gewünschten schneller zu finden. Dazu müssen Sie nur eine Buchstabenkombination eingeben, die in der Bezeichnung dieses Idents vorkommt. Daraufhin werden nur noch die Idents angezeigt, deren Bezeichnungen diese Kombination enthalten.

Außerdem können Sie Laboridents nun auch per Doppelklick zur Ansicht hinzufügen oder aus ihr entfernen. Zur besseren Übersicht werden die Idents, die Sie der Ansicht bereits hinzugefügt haben, aus der Liste der verfügbaren Idents entfernt.

Alle Ansichten auf einen Blick

In der neuen Spalte Ansichten auf der linken Seite des Fensters sehen Sie künftig immer alle Ihre Ansichten im Überblick. Im oberen Teil des Fensters finden Sie übersichtlich angeordnet die Einstellungs- und Bearbeitungsoptionen für die ausgewählte Ansicht.

 

Neuer Vertrag

Wir stellen Ihnen mit dem kommenden Quartalsupdate im Rahmen des Direktvertragsmoduls den neuen HzV-Vertrag AOK PRIMA PLUS Sachsen (S3C) zur Verfügung.

Unser Service

Bei Fragen steht Ihnen unser Software-Support gerne zur Verfügung (Telefon: 0951 9335 383, E-Mail: hotline.xconceptmedatixxde, Fax: 0951 9335 396).

KV-Connect-Passwort muss unter Umständen vor dem 30.11.2018 geändert werden.

Nutzen Sie Funktionen, für die eine Kommunikation über KV-Connect nötig ist (Kassenabrechnung bzw. 1-Click-Abrechnung, DMP- oder Vorsorgeabrechnungen – Koloskopie und Hautkrebsscreening –, DALE-UV, eArztbrief, Labor)? Dann beachten Sie bitte die folgende wichtige Information.

Beschreibung

Der Betreiber des Dienstes KV-Connect, die KV Telematik GmbH, wird aus Sicherheits- und Datenschutzgründen ab dem 01.12.2018 für die Kommunikation über KV-Connect keine initialen Passwörter mehr akzeptieren. Das initiale Passwort ist das Passwort, das der ersten Authentifizierung dient – es sollte in der Regel gleich nach der ersten Anmeldung geändert werden. Wenn Sie Ihr initiales Passwort also bis zum 01.12.2018 noch nicht in ein persönliches Passwort geändert haben, können Sie ab diesem Zeitpunkt Ihre KV-Connect-Funktionen vorerst nicht mehr nutzen.

Lösung

Aus diesem Grund ist es erforderlich, dass Sie bis spätestens 30.11.2018 Ihr Passwortändern, falls Sie noch mit Ihrem initialen Passwort arbeiten. Wie das funktioniert und was dabei zu beachten ist, lesen Sie auf den folgenden Seiten dieser Service-Information.

Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie Ihr KV-Connect-Passwort schon einmal geändert haben, empfehlen wir Ihnen, es sicherheitshalber zu ändern. Dies nimmt nur wenig Zeit in Anspruch. Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Ihnen generell, das Passwort regelmäßig zu ändern.

Weitere wichtige Information

Aus diesem Grund ist es erforderlich, dass Sie bis spätestens 30.11.2018 Ihr Passwortändern, falls Sie noch mit Ihrem initialen Passwort arbeiten. Wie das funktioniert und was dabei zu beachten ist, lesen Sie auf den folgenden Seiten dieser Service-Information. Falls Ihr KV-Connect-Passwort mindestens eines oder einen dieser Zeichen und Buchstaben enthält, müssen Sie es unbedingtändern, bevor Sie das Update 19.1 installieren. Ansonsten können Sie mit dem Update 19.1 nicht über KV-Connect kommunizieren.

Unser Service

Bei Fragen steht Ihnen unser Software-Support gerne zur Verfügung (Telefon: 0951 9335 383, E-Mail: hotline.xconceptmedatixxde, Fax: 0951 9335 396).

Kennzeichnung bei Ziffern mit Mengensteuerung nicht vorhanden.

Wir möchten Ihnen heute eine Information zum aktuellen Update, Version 18.4, mitteilen. Bitte beachten Sie dazu die folgenden Abschnitte.

Beschreibung

Bei 45 Ziffern, die im KV-Bereich Baden-Württemberg der Mengensteuerung unterliegen, ist in der Budgetauswertung (RLV) die entsprechende Kennzeichnung nicht vorhanden. Dadurch werden Budgetauswertungen mit dem Update 18.4 unter Umständen nicht korrekt erstellt.

Lösung

Weiter unten finden Sie eine Liste der Ziffern, die davon betroffen sind. Bevor Sie das nächste Mal mit dem Update 18.4 eine Budgetauswertung starten, prüfen Sie bitte, ob darunter für Sie relevante Ziffern sind. Sollte das der Fall sein, setzen Sie bitte die entsprechende Kennzeichnung bei diesen Ziffern einfach manuell. Wie das funktioniert, erfahren Sie ebenfalls weiter unten in dieser Service-Information. Durch dieses Vorgehen stellen Sie sicher, dass Ihre Budgetauswertung korrekt erstellt wird.

Hinweis

Die Kennzeichnung muss pro Ziffer nur einmalig gesetzt werden. Mit dem nächsten Update wird sie wieder wie gewohnt automatisch vorhanden sein.

Unser Service

Bei Fragen steht Ihnen unser Software-Support gerne zur Verfügung (Telefon: 0951 9335 383, E-Mail: hotline.xconceptmedatixxde, Fax: 0951 9335 396).

Betroffene Ziffern

Bei folgenden 45 Ziffern, die im KV-Bereich Baden-Württemberg der Mengensteuerung unterliegen, ist in der Budgetauswertung im Update 18.4 die entsprechende Kennzeichnung nicht vorhanden. Sie können diese Liste ausdrucken und zum Abarbeiten der Ziffern verwenden.

       Ziffer

       Ziffer

       Ziffer

 
  • 03000
  • 03001
  • 03002
  • 03003
  • 03004
  • 03005
  • 03030
  • 03220
  • 03220H
  • 03221
  • 03221H
  • 04000
  • 04000S
  • 04001
  • 04001S
 
 
  • 04002
  • 04002S
  • 04003
  • 04003S
  • 04004
  • 04004S
  • 04005
  • 04005S
  • 04030
  • 04030S
  • 04220
  • 04220H
  • 04221
  • 04221H
  • 03241
 
 
  • 03242
  • 04241
  • 04242
  • 04243
  • 04335
  • 04535
  • 03350
  • 03351
  • 04350
  • 04351
  • 04439
  • 04523
  • 04525
  • 04527
  • 04537
 

 

Anleitung: Ziffern als der Mengensteuerung unterliegend kennzeichnen

Um Ziffern, die der Mengensteuerung unterliegen, für die Erstellung einer Budgetauswertung manuell entsprechend zu kennzeichnen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie das Menü Statistik > Budget > Budgetauswertung (RLV) ab 1/09.
  2. Wählen Sie die Registerkarte Mengensteuerung.
  3. Suchen Sie über das Feld Suche die gewünschte Ziffer.
  4. Aktivieren Sie bei dieser rechts die Option Die Ziffer unterliegt der Mengensteuerung.
  5. Klicken Sie auf Sichern.
  6. Wiederholen Sie diesen Vorgang mit allen weiteren gewünschten Ziffern.
  7. Klicken Sie anschließend auf Beenden.

Mit medatixx in die Telematikinfrastruktur

Ist Ihre Praxis fit für den Anschluss an die TI?

Beim TI-Fit-Check überprüfen unsere zertifizierten medatixx-Servicetechniker, ob vor Ort in Ihrer Praxis die IT-Rahmenbedingungen für den sicheren TI-Anschluss erfüllt sind.

zum TI-Fit-Check

medatixx-TI-Bundle

Das medatixx-TI-Bundle für x.concept-Anwender beinhaltet alle Komponenten für die sichere Nutzung der TI in Ihrer Praxis: Die technische Start-Ausrüstung, deren Installation und Konfiguration, eine Einweisung in die Handhabung sowie die Leistungen für die Pflege und den laufenden Betrieb der TI-Komponenten.

zum Bestellformular