Damit Sie Ihren vollständig gegen COVID-19 geimpften Patienten einen elektronischen Impfnachweis komfortabel direkt aus der Praxissoftware ausstellen können, arbeiten wir derzeit intensiv an einem Sonderupdate. Wichtige Voraussetzungen für die Erstellung des elektronischen Impfnachweises sind nach Vorgabe des Bundesministeriums für Gesundheit ein funktionsfähiger und an die TI angeschlossener Konnektor inkl. Praxisausweis (SMC-B).

 

Die Bereitstellung dieses Sonderupdates erfolgt online über die bekannten Wege. Über den genauen Bereitstellungszeitpunkt informieren wir an gleicher Stelle.

Ab sofort steht das Quartalsupdate für Ihre Praxissoftware – die x.comfort-Version 21.2, im Bereich Downloads zur Verfügung. Bitte informieren Sie sich im beigefügten Updateschreiben über die Details sowie den vollständigen Inhalt dieses Updates.

Überblick über neue Funktionen im Updateschreiben

Auch mit diesem Update erhalten Sie wieder vielfältige Neuerungen und Erweiterungen für Ihre Praxissoftware. Einen Überblick sowie ausführliche Informationen dazu erhalten Sie im Updateschreiben zur Version 21.2. Bitte informieren Sie sich dort. Sie öffnen es, indem Sie im Hauptmenü von x.comfort auf Aktuelles Updateschreiben klicken.

Der Praxissoftware-Briefkasten

Einfacher und sicherer Austausch unter Kollegen mit dem eArztbrief.

Sicherheit und die Möglichkeit, unabhängig von der Praxissoftware digitale Arztbriefe mit Ihren Kollegen auszutauschen – das sind die großen Vorteile des elektronischen Arztbriefs über den Kommunikationsdienst KIM (Kommunikation im Medizinwesen). Doch integriert in x.comfort bietet Ihnen der eArztbrief viele weitere Pluspunkte.

Sie erstellen den eArztbrief ebenso wie Ihre klassischen Papier-Arztbriefe in Microsoft Word. Es ändert sich also zunächst nichts an Ihrer gewohnten Vorgehensweise bei der Arztbriefschreibung. Doch anstatt den Brief anschließend auszudrucken und in Papierform zu versenden, klicken Sie einfach in Word auf die folgende Schaltfläche:

Alle Informationen an einer zentralen Stelle

Anschließend wählen Sie den gewünschten Empfänger aus, und der Arztbrief wird automatisch an das x.comcenter übermittelt – die zentrale Stelle für alle relevanten Informationen rund um Ihre eArztbriefe. Von dort können Sie ihn versenden, nachdem Sie ihn mit Ihrem elektronischen Heilberufsausweis digital signiert haben. Mit dem eArztbrief sparen Sie nicht nur Papier- und Portokosten; die Übermittlung der Untersuchungsergebnisse an Ihren Kollegen erfolgt ohne zeitliche Verzögerung. Voraussetzung ist natürlich, dass Ihr Kollege ebenfalls den eArztbrief via KIM einsetzt.

Mit dem standardisierten, verschlüsselten Versand über KIM via Telematikinfrastruktur sind Ihre sensiblen Patientendaten absolut sicher. Auf Wunsch können Sie für den Versand eine weitere Komfortfunktion aktivieren: Eine automatische Eingangsbestätigung informiert Sie darüber, ob Ihr Kollege den Brief bereits erhalten hat.

Kein mühsames Digitalisieren mehr

Auch der Workflow bei eingehenden eArztbriefen ist denkbar einfach: Im x.comcenter wird der Brief automatisch dem gewünschten Patienten zugeordnet, und Sie können ihn mit nur einem einzigen Klick in dessen Krankenblatt übernehmen. Im Gegensatz zum Postweg entfällt für Sie das mühsame Digitalisieren der eingehenden Arztbriefe.

Tipp
Falls Sie bereits eArztbriefe aus x.comfort verschicken, kennen Sie diese Vorgehensweise schon: Es ist mit Ausnahme des Versandweges dieselbe wie beim eArztbrief-Versand über KV-Connect.

Neuer Vertrag

Wir stellen Ihnen mit dem kommenden Quartals-Update im Rahmen des Direktvertragsmoduls den neuen HzV-Vertrag HzV AOK Saarland zur Verfügung.

Unser Service

Bei Fragen steht Ihnen unser Software-Support gerne zur Verfügung (Telefon: 0951 9335 300, E-Mail: hotline.xcomfortmedatixxde, Fax: 0951 9335 395).