Das Service Pack 18.1 12.01.2018 steht ab sofort online im x.servicecenter und im Kundenbereich unter Downloads zur Verfügung. Bitte installieren Sie das Service Pack in jedem Fall, wenn Sie mit dem Laborbogen arbeiten. Informieren Sie sich bitte im Folgenden über den Inhalt des Service Packs und lesen Sie die Installationshinweise aufmerksam durch.

Inhalt des Service Packs

Mit der x.concept-Version 18.1 konnte es unter Umständen zu einem Anzeigefehler im Laborbogen kommen. Mit dem vorliegenden Service Pack tritt dieser Fehler nicht mehr auf. Nachdem Sie es installiert haben, können Sie wieder auf den neuen Laborbogen umstellen ( Einstellungen > Labor > Laboreinstellungen > Registerkarte Allgemein > Neuer Laborbogen).

Das Service Pack überprüft automatisch, ob sich fehlerhafte Daten in Ihren Laborbögen befinden, die durch den Fehler entstanden sind. Sollte dies der Fall sein, wird Ihnen folgende Meldung angezeigt:

Wenden Sie sich in diesem Fall bitte unter der Sonderrufnummer 0951 9335-7970 an unseren Software-Support. Dieser kann die fehlerhaft angezeigten Einträge feststellen und korrigieren.

Hinweise zur Installation

  • Voraussetzung zur Installation ist die x.concept-Version 18.1.
    Wenn Sie noch mit der Version 17.4 arbeiten, installieren Sie zuerst die Version 18.1 und aktualisieren Sie alle Arbeitsstationen. Anschließend spielen Sie das Service Pack 18.1 12.01.2018 ein.
  • Zur Installation des Service Packs benötigen Sie Administratorenrechte.
  • Das Service Pack muss nur an einer Arbeitsstation eingespielt werden. Achten Sie bitte darauf, dass x.concept an allen Arbeitsstationen vollständig beendet ist (auch bei Terminalservern).
  • Anschließend wird unter dem Menü ? > Info die Versionsnummer 18.1 12.01.2018 angezeigt.

Versenden Sie Nachrichten (z. B. Abrechnungen oder Dokumentationen) über KV-Connect oder arbeiten Sie mit dem Laborbogen? Dann beachten Sie bitte die folgenden wichtigen Informationen.

Kommunikationsserver auf dem neuesten Stand?

Zum 15.10.2017 trat eine Änderung an der Verschlüsselung Ihrer KV-Connect-Nachrichten in Kraft. Diese haben wir in der x.concept-Version 17.4 umgesetzt. Aufgrund dieser Änderung kann Ihre Gegenstelle KV-Connect-Nachrichten nur dann ordnungsgemäß verarbeiten, wenn der Kommunikationsserver bei Ihnen auf einem aktuellen Stand ist.

Da alle KV-Connect-Anwendungen betroffen sein können, überprüfen Sie bitte, welche Version Ihr Kommunikationsserver hat und ob sich Nachrichten Ihrer Gegenstelle in Ihrem x.comcenter befinden. Wie Sie dabei vorgehen, erfahren Sie in einer Anleitung in dieser Service-Information.

Ab sofort steht das Quartalsupdate für x.concept, Version 18.1, im Bereich Downloads zur Verfügung. Alles Wissenswerte zum neuen Update haben wir im Folgenden für Sie zu­sam­men­ge­fasst.

Was muss ich für die Abrechnung des 4. Quartals beachten?

Ihre Kassenabrechnung für das 4. Quartal können Sie mit der aktuellen Version 17.4 oder einem beliebigen Service Pack zur Version 17.4 durchführen. Wie immer können Sie die Abrechnung aber auch mit der neuen Version 18.1 erstellen. Generell emp­feh­len wir Ihnen, bereits heute Probeabrechnungen für das 4. Quartal durch­zu­füh­ren und die Fehlerlisten frühzeitig abzuarbeiten.

Wann muss das Update installiert werden?

Installieren Sie das Update bitte bis spätestens zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie die folgenden Anpassungen benötigen:

Neue Heilmittelverordnung für Ergotherapie

Für die Heilmittelverordnung Maßnahmen der Ergotherapie (Muster 18) gelten neue Vorgaben. Künftig haben Sie darauf die Möglichkeit, bei seltenen, angeborenen Stoffwechselerkrankungen und Mukoviszidose, Er­näh­rungs­the­ra­pie zu verordnen.

Mit dem Update 18.1 erhalten Sie im Formular sowie im Eingabeassistenten alle notwendigen Anpassungen dafür. Das angepasste Formular muss nicht zwin­gend ab dem 01.01.2018 verwendet werden. Möchten Sie aber Er­näh­rungs­the­ra­pie verordnen, installieren Sie das Update bitte bis spätestens zu dem Zeit­punkt, zu dem Sie eine solche Verordnung ausstellen möchten.

Neue COPD-Dokumentationen

Auch für die COPD-Dokumentationen gelten ab dem 01.01.2018 neue Vorgaben. Damit Sie das Update nicht zwingend zum 01.01.2018 installieren müssen, haben wir die angepassten COPD-Dokumentationen bereits in das letzte Update, Version 17.4, integriert. Damit stehen Ihnen die neuen COPD-Do­ku­men­ta­tio­nen ab dem 01.01.2018 automatisch zur Verfügung. Sie können COPD-Do­ku­men­ta­tio­nen ab diesem Zeitpunkt also gemäß den neuen Vorgaben anlegen.

Allerdings ist es mit der Version 17.4 noch nicht möglich, neue COPD-Do­ku­men­ta­tio­nen abzurechnen. Dazu benötigen Sie in jedem Fall das kommende Update, Version 18.1. Installieren Sie daher das Update bitte bis spätestens zu dem Zeit­punkt, zu dem Sie Ihre COPD-Dokumentationen abrechnen möchten.

Was muss ich für die Update-Installation beachten?

Wenn Sie Windows 10 einsetzen, beachten Sie bitte weiterhin folgenden Hinweis: Unter Umständen kann es während der Update-Installation der Version 18.1 unter Windows 10 zu längeren Pausen kommen. Brechen Sie das Update bitte auf keinen Fall ab. Starten Sie das Update nicht erneut. Die Installation läuft im Hin­ter­grund weiter. Starten Sie das System auf keinen Fall neu und schalten Sie auch den Rechner nicht aus, bis das Update erfolgreich installiert wurde. Bitte halten Sie im Zweifelsfall immer zuerst Rücksprache mit dem Software-Support.

Was muss ich außerdem beachten?

Wie mehrfach angekündigt, werden die neuen Vorsorge-Funktionen für das Hautkrebs-Screening (eHKS) und die Früherkennungs-Koloskopie die bis­he­ri­gen Vorsorge-Funktionen im IVMportal zum 01.01.2018 ablösen. Sollten Sie die Um­stel­lung auf die neuen Vorsorge-Funktionen noch nicht durchgeführt haben, stellen Sie bitte so schnell wie möglich auf diese um. Sie erhalten dazu beim Pro­gramm­start Ihrer Praxissoftware eine Meldung. Dort erhalten Sie genaue In­for­ma­tio­nen, wie Sie die Umstellung durchführen können.

Welche Version ist Voraussetzung für das neue Update?

Voraussetzung zur Installation ist mindestens das letzte Quartalsupdate, Version 17.4. Sollten Sie dieses noch nicht installiert haben, aktualisieren Sie Ihre Pra­xis­soft­ware bitte erst auf die Version 17.4.

Welche neuen Funktionen erhalte ich mit der Version 18.1?

Patiententeilnahmeinformationen spielend auf dem neuesten Stand halten

Weniger zeitaufwendiges und fehleranfälliges Aktualisieren von Ver­trags­teil­nahme­informationen Ihrer Patienten – das bietet der Import der Pa­ti­en­ten­teil­neh­mer­ver­zeich­nis­se für die HzV-Verträge der HÄVG, der künftig in x.concept zur Verfügung steht. Beginnend mit der Ausgabe für das 2. Quartal 2018 können Sie damit die Patiententeilnahmeinformationen aus Ihrem Informationsbrief Pa­ti­en­ten­teilnahmestatus (Infobrief) für jeden Vertrag, an dem Sie teilnehmen, weitestgehend automatisch in Ihre Praxissoftware importieren. Beim Import wer­den Teilnahmestatus, Beginndatum, ggf. Endedatum und Gründe (z. B. für eine Vertragsablehnung) in die Praxissoftware übernommen.

Mit wenigen Klicks können Sie so erledigen, was vorher viel Handarbeit er­for­der­te. Sie behalten dabei dank mehrerer Hilfestellungen immer den Überblick über die Änderungen, die in Ihre Praxissoftware importiert werden. So wird Ihnen vor dem Import als Vorschau angezeigt, welche Änderungen das Pa­ti­en­ten­teil­neh­mer­ver­zeich­nis enthält und in Ihre Praxissoftware übernommen werden. Sie ent­schei­den daraufhin, ob die Übernahme tatsächlich erfolgen soll.

Im Importprotokoll sehen Sie nach dem Import auf einen Blick alle Daten, damit Sie diese prüfen können. Automatisch übernommen werden nur eindeutige Da­ten. Nicht eindeutige, die nicht übernommen wurden – und aus welchem Grund sie nicht übernommen wurden – werden im Importprotokoll separat aufgelistet. Auf Wunsch gelangen Sie von dort aus direkt in die Vertragsverwaltung des Pa­ti­en­ten und können Änderungen manuell vornehmen.

Auch im Nachhinein können Sie sich jederzeit einen Überblick über Ihre Importe und die Protokolle zu diesen verschaffen – rufen Sie einfach die Historie auf. Dort können Sie sich alle abgeschlossenen und abgebrochenen Importe an­zei­gen lassen. Zusätzlich können Sie die Importliste nach Ihren Wünschen filtern. Die Protokolle mit den Detailinformationen zu den einzelnen Importen sind ebenfalls nur einen Klick entfernt.

Immer aktuell informiert mit Dr. Doxx

Mit diesem Update stellen wir Ihnen Dr. Doxx in neuem Design und mit er­wei­ter­ten Funktionen zur Verfügung. Der Vorteil für Sie: Sie erhalten ab sofort noch mehr Informationen zu Ihrer Praxissoftware. So erfahren Sie direkt in x.concept, was es alles Neues gibt, und können schnell reagieren, wenn z. B. zu einem Up­date eine wichtige Information vorliegt.

  • Dr. Doxx informiert über neue Updates und Service Packs: Zusätzlich zu den regulären Updates werden Sie nun auch über neue Service Packs in­for­miert. Warten Sie z. B. auf ein Update, das eine für Sie wichtige In­for­ma­tion ent­hält, sehen Sie das zukünftig direkt in Ihrer Praxissoftware.
  • Besserer Überblick über neue Nachrichten: Liegen mehr als zwei neue Nachrichten vor, bekommen Sie diese nun in einer neuen Übersicht angezeigt Damit können Sie sich zukünftig einfacher und schneller einen Überblick über neue Nachrichten verschaffen.
  • Verpasste Informationen werden angezeigt: Außerdem bekommen Sie nun auch verpasste Nachrichten angezeigt. Starten Sie z. B. nach einem Pra­xis­­ur­laub x.concept neu, erhalten Sie alle verpassten Nachrichten und es gehen kei­ne Informationen mehr verloren.

Neuer Vertrag

Wir stellen Ihnen mit dem kommenden Quartals-Update im Rahmen des Di­rekt­ver­trags­mo­duls den neuen HzV-Vertrag BKK VAG Hessen mit der Ver­si­cher­ten­ein­schrei­bung zur Verfügung.

Heute möchten wir Sie über ein Problem im Rahmen der aufgehobenen Re­gio­na­li­sie­rung von Ersatzkassen informieren. Wenn Sie im Jahr 2017 noch eGKs ein­le­sen werden, be­ach­ten Sie bitte die nachfolgenden Informationen.

Problem

Zum 01.01.2018 schließen sich verschiedene regionale Ersatzkassen zu 5 über­re­gio­na­len Kassen zusammen. Anders als sonst üblich wurden diesen „neuen“ Kas­sen keine neu­en Kostenträgerkennungen (= IK-Nummern) zugeteilt, sondern wel­che, die vor dem 01.01.2018 bereits für andere Kassen verwendet werden. Be­trof­fen sind folgende Kos­ten­trä­ger­ken­nun­gen und Kassen:

KostenträgerkennungKasse ab 01.01.2018
104940005BARMER
101560000DAK Gesundheit
101570104Hanseatische Krankenkasse
102171012Kaufmännische Krankenkasse – KKH
101575519Techniker Krankenkasse


Die Kostenträgerkennungen der neuen Kassen sind in den Kassenstammdaten des Up­dates 18.1 mit einer Gültigkeit ab dem 01.01.2018 versehen. Wenn Sie also dieses Update noch im Jahr 2017 einspielen und danach versuchen, eine eGK mit einer der betroffenen Kos­ten­trä­ger­ken­nun­gen einzulesen, lehnt x.concept diese ab.

Lösung

Sie möchten vor dem Ende des Jahres 2017 noch eGKs einlesen? Dann empfehlen wir Ihnen, das Update 18.1 erst zum Jahreswechsel einzuspielen. Ab dem 01.01.2018 besteht das Problem nicht mehr. Negative Auswirkungen sind nicht zu er­warten, wenn Sie das Update erst zum Jahreswechsel einspielen.

Wenn Sie an einem HzV-Vertrag teilnehmen und Heilmittel ausstellen, beachten Sie bitte: Sie müssen dies ab dem 01.01.2018 mit dem Update 18.1 tun.