Das Service Pack 18.2 23.05.2018 steht ab sofort online im x.servicecenter und im Kundenbereich unter Downloads zur Verfügung. Wir empfehlen Ihnen, es in jedem Fall zu installieren. Informieren Sie sich bitte im Folgenden über den Inhalt des Service Packs und lesen Sie die Installationshinweise aufmerksam durch.

Inhalt des Service Packs

Wir stellen Ihnen mit diesem Service Pack neue Versionen der Teilnahmeerklärungen für die unterschiedlichen DMP-Indikationen zur Verfügung. Die Verwendung dieser neuen Teilnahmeerklärungen ist für Sie in Abhängigkeit der regionalen DMP-Vereinbarung ab dem 25.05.2018 möglich bzw. verpflichtend. Wenn Sie nicht sicher sind, ob es in Ihrem KV-Bereich Übergangsregelungen gibt, wenden Sie sich bitte an Ihre KV.

Zum Hintergrund: Am 25.05.2018 treten die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und das novellierte Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu) in Kraft. Die KBV hat die Teilnahmeerklärungen für die verschiedenen DMP-Indikationen aufgrund dieser veränderten gesetzlichen Gegebenheiten überarbeitet und neu zur Verfügung gestellt.

Hinweise zur Installation

  • Voraussetzung zur Installation ist die x.concept-Version 18.2.
    Wenn Sie noch mit der Version 18.1 arbeiten, installieren Sie zuerst die Version 18.2 und aktualisieren Sie alle Arbeitsstationen. Anschließend spielen Sie das Service Pack 18.2 23.05.2018 ein.
    Sie können das Service Pack natürlich auch installieren, wenn Sie bereits mit dem Service Pack 18.2 13.04.2018 oder einem der bereits veröffentlichten Medikamente-Updates arbeiten. Das vorliegende Service Pack ersetzt jedoch weder dieses Service Pack noch die Medikamente-Updates. Sollten Sie das Service Pack 18.2 13.04.2018 noch benötigen, installieren Sie es zuerst. Bitte installieren Sie Service Packs immer in der Reihenfolge Ihrer Veröffentlichung.
  • Die Installation nimmt nur wenige Minuten in Anspruch.
  • Das Service Pack muss nur an einer Arbeitsstation eingespielt werden.
  • Anschließend wird unter dem Menü ? > Info die Versionsnummer 18.2 23.05.2018 ange­zeigt.
  • Sollte die Installation nicht automatisch starten, können Sie diese über die Datei x.concept.V18.2_23.05.2018.exe manuell starten. Sie finden diese Datei im Verzeichnis des Service Packs.

Erstellen Sie DMP-Dokumentationen? Dann beachten Sie bitte die folgenden wichtigen Informationen. Zudem finden Sie im Folgenden wichtige Informationen zum Thema Auftragsdatenverarbeitung und zum Formular Vereinbarung zum Datenschutz.

Beschreibung

Zum 25.05.2018 treten die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und das novellierte Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu) in Kraft. Die KBV hat nun die Teilnahmeerklärungen für die verschiedenen DMP-Indikationen aufgrund dieser veränderten gesetzlichen Gegebenheiten überarbeitet und neu zur Verfügung gestellt. Die Verwendung dieser neuen Teilnahmeerklärungen ist für Sie in Abhängigkeit der regionalen DMP-Vereinbarung ab dem 25.05.2018 möglich bzw. verpflichtend. Wenn Sie nicht sicher sind, ob es in Ihrem KV-Bereich Übergangsregelungen gibt, wenden Sie sich bitte an Ihre KV.

Lösung

Wir werden Ihnen die neuen Versionen der DMP-Teilnahmeerklärungen voraussichtlich am 23.05.2018 in einem Service Pack zur Verfügung stellen. Wir empfehlen Ihnen dringend, dieses einzuspielen, wenn Sie mit DMP-Dokumentationen arbeiten.

Wir werden das Service Pack sowohl für das aktuelle x.concept-Update 18.2 als auch für die Preview-Version des Updates 18.3 zur Verfügung stellen. Für das x.concept-Update 18.2 wird dies das Service Pack 18.2 23.05.2018 sein, für die Preview-Version des Updates 18.3 das Service Pack 18.3 23.05.2018. Näheres zur Installation lesen Sie im Anschreiben. Die Installation kann im laufenden Betrieb erfolgen und muss nur an einer Arbeitsstation durchgeführt werden. Sie wird nur wenige Minuten dauern.

Wenn Sie das x.concept-Service-Pack 18.2 13.04.2018 installiert haben, haben Sie die Möglichkeit, anhand einer Liste eventuell fehlende Ziffern für Ihre Abrechnung nachzubuchen.

Beschreibung

Mit dem Service-Pack 18.2 13.04.2018 wird bei Ihrer Kassenabrechnung überprüft, ob für das entsprechende Quartal bestimmte Ziffern nicht zur Abrechnung gelangen. Im Anschreiben zum Service Pack erhalten Sie außerdem eine Anleitung, wie Sie die Krankenblätter Ihrer Patienten auf möglicherweise fehlende Ziffern kontrollieren und diese nachträglich buchen können.

Inzwischen haben wir aus einzelnen Praxen die Rückmeldung erhalten, dass auf dieser Liste ggf. auch Patienten aufgeführt werden, für die zwar eine APK-Ziffer (Ziffer für Arzt-Patienten-Kontakte) hinterlegt ist, die erforderliche Anzahl an APKs jedoch noch nicht stattgefunden hat, oder dass Patienten aufgelistet werden, für die Sie die APK-Ziffer nachträglich im Krankenblatt gelöscht haben.

Für die Auflistung von Pauschalen und Individuelle Ziffern für Ihre Patienten gilt dies nicht. Hier können Sie die Ziffern für alle aufgeführten Patienten buchen.

Bitte informieren Sie sich über die Details und die Lösungen, die wir Ihnen dafür anbieten, in der aktuellen Service-Information.

Das Service Pack 18.2 13.04.2018 steht ab sofort online im x.servicecenter und im Kundenbereich unter Downloads zur Verfügung. Wir empfehlen Ihnen, es in jedem Fall zu installieren. Informieren Sie sich bitte im Folgenden über den Inhalt des Service Packs und lesen Sie die Installationshinweise aufmerksam durch.

Inhalt des Service Packs

Eventuell nicht abgerechnete Ziffern finden

Mit dem letzten Update, Version 18.1, konnte es aufgrund eines Fehlers passieren, dass einzelne Ziffern unter Umständen nicht in die Abrechnung übernommen wurden. Den Fehler haben wir bereits mit dem Service Pack 18.1 08.02.2018 behoben. Mit dem vorliegenden Service Pack 18.2 13.04.2018 erhalten Sie nun ein Programm, das bei der Abrechnung prüft, ob solche Ziffern vorhanden sind. Diese können Sie daraufhin anhand einer Liste aufarbeiten. Wie Sie dabei vorgehen, lesen Sie im Kapitel Anleitung: Krankenblätter auf möglicherweise fehlende Ziffern kontrollieren weiter unten in diesem Anschreiben.

Wir empfehlen Ihnen, nach der Installation des Service Packs möglichst bald eine Probeabrechnung für das 2. Quartal 2018 zu starten. So können Sie diese Liste schon vor der Abrechnungszeit abarbeiten.

DMP und Vorsorge: Fehlende bzw. doppelte Rückschriebe im Krankenblatt korrigiert

Bei der Arbeit mit den Modulen DMP und Vorsorge konnte es mit der Version 18.1 passieren, dass Rückschriebe im Krankenblatt fehlen oder doppelt vorhanden sind. Dieser Fehler wird mit diesem Service Pack korrigiert.

Anzeigefehler im Laborbogen behoben

Wenn Sie mit der x.concept-Version 18.2 in den Dienstprogrammen Patienten zusammenführten, trat ein Anzeigefehler in allen Laborbögen auf. Nachdem Sie das Service Pack eingespielt haben, können Sie Patienten wieder problemlos zusammenführen.

LDT 2.0: Meldung beim erneuten Einlesen von Laborbefunden wird wieder angezeigt

Bei der Arbeit mit LDT 2.0 konnte mit der Version 18.2 ein Anzeigefehler auftreten. Wenn Laborbefunde, die bereits eingelesen worden waren, ein weiteres Mal eingelesen wurden, wurde unter Umständen die entsprechende Meldung nicht angezeigt. Dies ist mit dem Service Pack behoben.

Hinweise zur Installation

  • Voraussetzung zur Installation ist die x.concept- Version 18.2.
    Wenn Sie noch mit der Version 18.1 arbeiten, installieren Sie zuerst die Version 18.2 und aktualisieren Sie alle Arbeitsstationen. Anschließend spielen Sie das Service Pack 18.2 13.04.2018 ein.
  • Zur Installation des Service Packs benötigen Sie Administratorenrechte.
  • Die Installation nimmt nur wenige Minuten in Anspruch.
  • Das Service Pack muss nur an einer Arbeitsstation eingespielt werden. Achten Sie bitte darauf, dass x.concept an allen Arbeitsstationen vollständig beendet ist (auch bei Terminalservern).
  • Anschließend wird unter dem Menü ? > Info die Versionsnummer 18.2 13.04.2018 angezeigt.

Anleitung: Krankenblätter auf möglicherweise fehlende Ziffern kontrollieren

Wenn x.concept bei der Abrechnung Ziffern findet, die unter Umständen nicht in die Abrechnung übernommen wurden, erhalten Sie folgende Meldung:

Hinweis:
Bitte beachten Sie: Wenn Sie die Option Abrechnung fortsetzen wählen, erscheint diese Meldung bei allen künftigen Probeund Echtabrechnungen nicht mehr. Wählen Sie diese Option also nur, wenn Sie sicher sind, dass die Liste der möglicherweise fehlenden Ziffern bereits kontrolliert wurde. Sollten Sie diese Option versehentlich gewählt haben, kontaktieren Sie bitte unseren SoftwareSupport. Die Optionen Abrechnung abbrechen und Abbrechen sowie das Schließkreuz brechen allesamt die Abrechnung ab.

Wenn Sie diese Meldung erhalten, gehen Sie zum Kontrollieren der Ziffernliste und ggf. Nachbuchen der Ziffern bitte wie folgt vor:

  1. Klicken Sie auf den Link Liste der möglicherweise fehlenden Ziffern.
    Sie bekommen nun alle Patienten mit möglicherweise fehlenden Ziffern angezeigt. Die Patienten werden hier anhand ihrer internen Patientennummer und ihres Namens angezeigt.

  2. Drucken Sie die Liste aus.

  3. Schließen Sie die Liste.

  4. Klicken Sie auf Abrechnung abbrechen.

  5. Öffnen Sie über das Symbol Patient suchen im Krankenblatt die Patientensuche.

  6. Geben Sie in das Suchfeld ein Plus-Zeichen ( +) sowie die interne Patientennummer ein.

Der Patient erscheint nun in der Ergebnisliste.

  1. Klicken Sie auf OK.
    Das Krankenblatt des Patienten wird geöffnet.

  2. Stellen Sie ggf. den Schein ein, auf dem die Ziffer abgerechnet werden soll.

  3. Buchen Sie ggf. die Ziffer auf diesen Schein.

Arbeiten Sie die Liste auf diese Weise ab.

Hinweise:

  • Wenn es sich um eine Ziffer aus dem 1. Quartal 2018 handelt, legen Sie für das 1. Quartal 2018 einen Nachzüglerschein an und buchen Sie die Ziffer sowie die entsprechende Akutdiagnose darauf. Ist für den Patienten eine Dauerdiagnose vorhanden, so ist die Ziffer ausreichend und Sie müssen keine Akutdiagnose darauf buchen. Rechnen Sie den Nachzüglerschein mit Ihrer Abrechnung für das 2. Quartal 2018 ab – Nachzüglerscheine gehen automatisch mit in die nächste Abrechnung. Falls Sie unsicher sind, wie Ihre zuständige KV Nachzüglerscheine handhabt, klären Sie das Vorgehen bitte vorher mit ihr ab.
  • Sollten Sie zuerst eine Meldung erhalten, dass bei Patienten Ziffern gefunden wurden, die keinem Schein zugeordnet werden konnten, informieren Sie sich dazu bitte im aktuellen Updateschreiben (Menü ? > Neues im Update) im Kapitel Kassenabrechnung: 1. Quartal 2018 mit dem neuen Update abrechnen. Die Meldung zur Liste der möglicherweise fehlenden Ziffern erscheint erst, wenn die Ziffern ohne Scheinzuordnung abgearbeitet wurden.