Aktuelles - Alles Neue rund
um unsere Praxissoftware

Studie zu EUS

Thema

Wie nutzen Ärzte digitale Unterstützungssysteme? Diese und weitere Fragen hat ein medatixx-Partner, die Wissensplattform AMBOSS, in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Gesundheitsmarktanalyse (ggma) in einer neuen Studie aufgearbeitet.

Die Ergebnisse wurden in der Studienreihe “Digitale Unterstützungssysteme in der Medizin” veröffentlicht. Sie beschäftigt sich mit dem Nutzungsverhalten von Ärzten im praktischen Alltag und den Anforderungen, die sie an digitale Systeme stellen. Über 2.600 Ärzte aller beruflichen Erfahrungslevel aus dem Nutzerkreis der Wissensplattform AMBOSS haben daran teilgenommen.

AMBOSS, Leitlinien und Wikipedia

Aus der Praxis sind digitale Unterstützungssysteme mittlerweile nicht mehr wegzudenken, wie aus der Studie hervorgeht: 85 Prozent der befragten Ärzte verwenden digitale Systeme ein- bis mehrmals täglich. Die dabei genutzten Angebote sind aufschlussreich: Unter den ersten sechs werden neben der Wissensplattform AMBOSS und den Leitlinien der Fachgesellschaften mit Google und Wikipedia gleich zwei medizinisch nicht validierte Quellen als Ressource genannt. Wie relevant wissenschaftlich fundierte Informationen allerdings sind, zeigt sich an den ärztlichen Nutzern von AMBOSS. Knapp die Hälfte (47 Prozent) gab an, 10 bis 30 Prozent ihrer Behandlungsentscheidungen revidiert zu haben, nachdem sie ein Krankheitsbild oder eine Behandlungsmethode nachgeschlagen haben. Wesentliches Kriterium für die Nutzbarkeit digitaler Unterstützungssysteme im Praxisalltag ist neben der Relevanz auch der Zeitaufwand, um gewünschte Informationen zu finden. AMBOSS-Nutzer stufen die Wissensplattform dabei als schnell ein: 85 Prozent benötigen weniger als zwei Minuten, 57 Prozent finden die benötigten Informationen sogar in unter einer Minute. Interessierte erhalten die vollständigen Studienergebnisse hier.

Kostenfreier Zugang zur Wissensplattform für Anwender einer Praxissoftware von medatixx

Die Wissensplattform AMBOSS wird von einer 70-köpfigen ärztlichen Redaktion täglich aktualisiert und unterstützt Mediziner im Alltag mit leitliniengerechtem, interdisziplinärem Wissen, das jederzeit abrufbar ist. Niedergelassene Ärzte haben so die Möglichkeit, noch im Patientengespräch aktuelle Empfehlungen nachzuschlagen und sie in ihre Diagnostik- und Therapieempfehlungen einfließen zu lassen.

Im Rahmen der Kooperation mit AMBOSS erhalten Anwender einer Praxissoftware von medatixx* einen Monat lang kostenfreien Zugang auf die gesamte AMBOSS-Wissensplattform. AMBOSS ist außerdem in die Praxissoftwarelösungen von medatixx integriert und kann direkt über das Krankenblatt oder über die MedSuche Online zur Recherche aufgerufen werden. Im Anschluss an den Testmonat besteht die unverbindliche Option, den Zugang beispielsweise über ein rabattiertes Jahresabonnement fortzuführen. Weiterführende Informationen unter go.amboss.com/medatixx-1M.

*außer easymed

zurück zur Übersicht